Wer sich für den Handel mit CFDs entschieden hat, steht vor einer weiteren wichtigen Entscheidung – wie findet man einen Broker, der am besten zu dem eigenen Profil an Bedürfnissen und Anforderungen passt? Diese Frage ist mit Sicherheit nicht einfach zu beantworten, da CFDs auf sehr unterschiedliche Art und Weise gehandelt werden können. Am besten ist es, sich im Vorfeld Gedanken über Dinge wie den eigenen Handelsstil und der anvisierten Kontogröße Gedanken zu machen. Die nachfolgenden Kriterien können Hilfestellung dabei bieten, den Entscheidungsprozess gut strukturiert und wohlüberlegt angehen zu lassen.

Das Thema Seriosität – in keinem Fall zu vernachlässigen

Der Aspekt Seriosität des Anbieters sollte bei nahezu jedem Händler, der ein CFD-Konto eröffnet stehen, im Hinterkopf behalten werden. Erfahrungen von anderen Tradern geben Aufschluss darüber, wie fair der CFD-Anbieter mit seinen Kunden arbeitet. Hier sollte natürlich auch herausgefunden werden, welche Relevanz derartige Erfahrungen haben. Bei der Betrachtung dieses Zusammenhangs drängt sich zum Beispiel die Frage auf, wie lange es den Broker schon gibt und wie sich die Anzahl der Kunden im Laufe der Zeit verändert hat.

Der Sitz des Brokers

Welcher Regulierung unterliegt der Broker und wie findet die Sicherung der Einlagen statt? Diese und ähnliche Fragen sollten im Zusammenhang mit dem Sitz des Brokers geklärt werden. Auch wer auf einen deutschsprachigen Kundenservice angewiesen ist, sollte vor einer Kontoeröffnung in Erfahrung bringen, von wo aus der ins Augen gefasste Broker seine Dienste anbietet. Es gibt allerdings auch Broker, die im Ausland ansässig sind, aber dennoch mit einem deutschsprachigen Support aufwarten.

Die Handelskonditionen

Zu den Faktoren, welche die Profitabilität eines Trading-Stils mit beeinflussen können, zählen mit Sicherheit auch die Handelskonditionen. Beim sehr kurzfristigen Handel ist zum Beispiel im Besonderen auf einen Spread zu achten. Beim CFD-Handel ist der Spread ist die Differenz zwischen dem Bid- und dem Ask-Kurs. Er sollte möglichst klein sein. Zudem warten manche Broker mit Werten auf, bei denen Transaktionsgebühren anfallen können. Bei CFDs auf Aktien ist das oftmals der Fall. Auch dieser Kostenfaktor spielt vor allem beim kurzfristigen Handel eine wichtige Rolle. Bei längerfristig gehaltenen Positionen können auch noch andere Aspekte, wie zum Beispiel die Finanzierungskosten, einen nennenswerten Einfluss auf die Rentabilität eines Handelsstils haben.

Die Basiswerte, die dem Händler zur Verfügung stehen

Große Unterschiede gibt es bei den handelbaren Basiswerten. Hier sollte sich der Interessierte im Vorfeld genau überlegen, was er letzten Endes handeln möchte. CFDs auf Währungspaare, umsatzstarke Aktienindizes auf ausgesuchte Rohstoffe können bei nahezu allen CFD-Anbietern ausfindig gemacht werden. Bei der Auswahl der Differenzkontrakte auf einzelne Aktien sind deutlich größere Unterschiede zu verzeichnen.

Der Aspekt Handelsplattform

Im CFD-Segment ist es eher die Regel als die Ausnahme, dass die Handelsplattform dem Kunden kostenfrei zur Verfügung gestellt wird. An diese Handelsplattform ist der Kunde im Normalfall dann auch gebunden. Aus diesem Grund ist im Vorfeld zu klären, auf welche Plattform oder welche Plattformen zurückgegriffen werden kann. Besonderes Augenmerk gilt dem Aspekt Handelsplattform, wenn der Trader vorhat, automatisiert zu handeln. In dieser Hinsicht sollte vor dem Eröffnen des Handelskontos geprüft werden, ob automatisierte Handelsstrategien bewerkstelligt werden können.

Fazit:

Sind die persönlichen Vorstellungen erst einmal konkretisiert, fällt der Auswahlprozess zu guter Letzt wesentlich einfacher aus. Ein Online-Brokervergleich, der die wichtigsten Merkmale von CFD-Brokern übersichtlich darstellt, kann sehr hilfreich sein.
Die Popularität von CFDs hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Das bringt natürlich den Vorteil mit sich, dass auch die Anzahl an Brokern, bei denen Differenzkontrakte getradet werden können, merklich zugenommen hat – genügend Auswahlmöglichkeiten gibt es also.

(Visited 33 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*