E-Bike Kaufratgeber

In diesem Beitrag verraten wir Ihnen alles wichtige, was Sie wissen müssen, wenn Sie einen E Bike kaufen möchten. Hier gibt es einige Punkte, welche besonders wichtig sind. Da es sich bei einem E Bike um keine günstige Anschaffung handelt, sollte der Kauf auch gut überlegt sein. Es gilt daher erstmals herauszufinden, was man überhaupt möchte. Nur so lässt sich auch das passende E Bike finden. Im E-Bike kaufen Ratgeber verraten wir Ihnen aber alles wichtige.

E-Bike Kaufratgeber

Bevor Sie ein E-Bike kaufen, sollten Sie sich die Frage stellen, für was Sie das E Bike benötigen und wo Sie dieses verwenden möchten. Wenn Sie lediglich in der Stadt fahren und keine langen Touren planen, dann haben Sie es einfach. Dort ist die Auswahl groß. Wenn Sie aber viel Offroad und in den Bergen unterwegs sind, dann brauchen Sie ein entsprechend hochwertiges E-Bike. Bei diesen muss besonders genau geschaut werden, da es enorm viele unterschiedliche Modelle gibt. Selbes gilt für Tourenbikes.

Das Thema über die unterschiedlichen Fahrradtypen ist etwas ausführlich. Hier sollten Sie sich zuvor gut informieren. Wir haben bereits einen eigenen Ratgeber verfasst, wo wir Ihnen die unterschiedlichen Modelle vorstellen. Schauen Sie sich hierfür am besten kurz den „E-Bike Mittelmotor Ratgeber an. Dort erfahren Sie alles wichtige über die unterschiedlichen Typen.

Schauen Sie sich auch den Leitfaden zum Thema Pedelec & E-Bike Versicherung an, da es sehr vieles Wichtiges hierzu zu erfahren gibt.

E-Bike kaufen Tipps

Motorleistung des E-Bike

Bei der Motorleistung haben Sie beim E Bike wenig Auswahl. Es gibt nur 3 bekannte Hersteller, welche aber alle sehr ähnliche Motoren für das E Bike machen. Das sind Bosch, Yamaha und Shimano. Die Bosch Motoren sind am weitesten verbreitet, gefolgt von den Yamaha. Eigentlich nahezu alle Motoren dieser Hersteller haben eine Motorleistung von 250 Watt. Bei einem S-Pedelec, also bei E Bikes welche bis zu 45 Km/h fahren können, liegt die Leistung bei 500 Watt. Für diese wird aber ein Führerschein benötigt. Viel wichtiger ist der Nächste Punkt, die Leistung des Akku.

Akkuleistung des E-Bike

Bei den E-Bike Akkus und damit der Reichweite gibt es viele Unterschiede. Generell hat man die Auswahl zwischen einem 300, 400 und 500 Wh Akku. Es gibt aber auch Modelle mit 625 Wh. Je höher die Wattstunden, desto weiter können Sie fahren. Der Preis für diese Akkus steigt aber rapide an. Dennoch sollten Sie wenn möglich immer einen Akku mit mehr Wattstunden wählen, da es sich bezahlt macht. Eine Ausnahme ist beim Citybike, wenn Sie wirklich nur kurze Strecken zurücklegen. Bei einem Trekkingbike, aber auch beim Mountainbike empfehlen wir einen leistungsstarken Akku zu wählen.

Den Akku können Sie beim E Bike auch austauschen und sich so einen stärkeren, oder auch einfach einen zweiten besorgen. Diese sind zwar teils etwas schwer, da sie rund 3Kg wiegen, dennoch können Sie so die Reichweite deutlich erhöhen.

Gewicht des E-Bike

Das Gewicht spielt eine besonders wichtige Rolle, wenn Sie ein E Bike kaufen. Hier gilt, je leichter, desto besser, aber auch desto teurer. Bei jedem Fahrrad ist es besser, wenn es so leicht wie möglich ist. Das aus dem Grund, da man es auch oft tragen muss. Das kann z.B beim beladen ins Auto sein, wenn man das E Bike auf den Montageständer geben will, oder auch unterwegs, wenn man einmal an eine Passage kommt, welche man sonst nicht überwinden kann. Die schlechte Nachricht vorweg, es gibt keine sehr leichten E Bikes…

In der Regel wiegt ein E Bike rund 25 Kg. Zwar gibt es auch schwerere Modelle, diese sind jedoch die Ausnahme. Es gibt aber auch leichtere Modelle, welche jedoch seinen Preis haben. Die leichtesten E Bikes sind die E Rennräder, welche teils nur 10-13 Kg wiegen. Für diese müssen Sie jedoch mehrere tausend Euro bereitstellen.

Ein weiterer Grund, warum die E Bikes nicht mehr wie 25 Kg wiegen sollten ist, da sie sonst bei Bussen, wie z.B Flixbus nicht mitgenommen werden können.

Tiefeinsteiger E-Bikes sind vor allem in der Stadt sehr beliebt. Im Tiefeinsteiger E-Bike Ratgeber erfahren Sie alles Wichtige über diese Elektro Fahrräder.

Die besten E-Bikes

Rahmengröße berechnen

Nahezu jedes E-Bike bekommen Sie in unterschiedlichen Größen. Jedenfalls beim Rahmen haben Sie die Auswahl. Das Thema ist etwas umfangreich, aber sehr wichtig. Nur wenn Sie den passenden Rahmen wählen, werden Sie auch komfortabel sitzen und keine Probleme beim fahren bekommen.

Um die richtige Rahmengröße zu finden, muss zuerst die Schrittlänge ermittelt werden. Mit der Schrittlänge kann man die Sitzhöhe (Mitte Tretlager bis Oberkante Sattel) bestimmen: Sitzhöhe in cm = 0,885 x Schrittlänge in cm. Diese Sitzhöhe sollte man ohne Probleme am Wunschrad einstellen können, idealerweise im mittleren Bereich der Skala, um noch nach oben und unten variabel zu sein. Mit der Faustformel Rahmenhöhe in cm = 0,69 x Schrittlänge in cm kann man die Rahmengröße vorauswählen.

Richtwerte für Rahmengröße beim E Bike (MTB):

  • 150-155cm – 13″-14″ Rahmen
  • 155-160cm – 14″-15″ Rahmen
  • 160-165cm – 15″-16″ Rahmen
  • 165-170cm – 16″-17″ Rahmen
  • 170-175cm – 16,5″-17,5″ Rahmen
  • 175-180cm – 17,5″-18,5″ Rahmen
  • 180-185cm – 18″-19,5″ Rahmen
  • 185-190cm – 19,5″-20,5″ Rahmen
  • 190-195cm – 20,5″-22″ Rahmen
  • ab 195cm – ab 22″ Rahmen

Falls Sie unsicher sind, lassen Sie sich am besten bei einem Fachmann beraten. Das Thema Fahrradkauf sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Hier sollte man sich Zeit lassen und gut überlegen, was man möchte. Hat man das passende E Bike erstmals gefunden, wird man für viele Jahre zufrieden und glücklich sein.

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit unserem E-Bike kaufen Ratgeber etwas helfen konnten. Hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar, für welches E-Bike Sie sich entschieden haben und welche Erfahrungen Sie gemacht haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.